Werktalk #14: torial – Portfolio für Journalisten im Netz

Am 03.12.2012 erstellt von Donya Golafshan , Kategorie: Allgemein

Der SZ Ex-Verlger Konrad Schwingenstein hat ein Team von Konzeptern, Journalisten und Programmierern beauftragt ein Programm zu entwickeln, das Journalisten unterstützt. Aus dieser Initiative ist torial entstanden. torial geht davon aus, dass zumindest ein Teil des zukünftigen Erlösmodells in den Journalisten selbst liegt und in ihrer Fähigkeit effektiv zu arbeiten und die grundsätzliche digitale Dynamik entsprechend zu nutzen.

torial bietet im Wesentlichen drei Dinge:

  • Grundsätzliche Sichtbarkeit: Der einzelne Journalist wird an relevanter Stelle und in allen professionellen Aspekten seiner Person greifbar – für Kooperationspartner und für Kunden
  • Netzwerk: Mit denen, die man aktuell braucht und nicht mit denen, die man kennt
  • Ordnung: Verschlagwortete Ablage von fertiger Arbeit, aber auch von Footage und Metainformationen – Aufbau einer eigenen Marke

In dieser frühen Phase sucht torial begeisterte Mitmacher, die diese Chance erkennen und bereit sind torial zu testen, zu nutzen, mitzugestalten und zu verbreiten. Aktuell werden die Feinheiten des Portfolios bearbeitet. Noch vor Weihnachten wird der Netzwerkbereich online gestellt. torial ist aber voll nutzbar, bleibt online und wird einfach alle zwei Wochen besser – sagt was feht und es wird eingebaut.

Am 12.12.2012 um 19:30 Uhr bietet sich im Rahmen des Werktalks im Werkheim die Gelegenheit für alle, die interessiert sind nähere Informationen zu bekommen und vielleicht ein Teil des Netzwerks zu werden.

Interesse geweckt? Dann registriere dich schon jetzt!
Weitere Infos gibt es hier.

Telefon und Öffnungszeiten

Mo - Fr
9 - 18 Uhr

Telefon
040 - 398 700 090

E-Mail
info@werkheim-hamburg.de

WERKHEIM HAMBURG
Planckstraße 13
22765 Hamburg

Adresse in Google Maps öffnen

KONTORHAUS
Schützenstraße 9
22761 Hamburg

Adresse in Google Maps öffnen